Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Fehlzeiten-Report 2011: Führung und Gesundheit

FZR 2011

Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO), der Universität Bielefeld und der Beuth Hochschule für Technik Berlin herausgegeben wird, informiert jährlich umfassend über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft. Er beleuchtet detailliert das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in den einzelnen Branchen und stellt aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben vor.

 

In seinem Schwerpunkt beschäftigt sich der Fehlzeiten-Report 2011 mit dem Thema „Führung und Gesundheit“. In einer rohstoffarmen und hochindustrialisierten Dienstleistungswirtschaft bilden die Mitarbeiter das wichtigste Leistungspotenzial eines Unternehmens und sind entscheidend für den zukünftigen Unternehmenserfolg. Damit angesichts des demografischen Wandels die Mitarbeiter motiviert und leistungsfähig bleiben, spielen Führungskräfte eine besondere Rolle. Sie sind oft selbst großen Belastungen und Beanspruchungen ausgesetzt, tragen gleichzeitig aber auch die Verantwortung für die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeiter. Der Fehlzeiten-Report stellt sowohl die personalpolitischen Ansätze in Unternehmen und die Rollen von Mitarbeitern und Führungskräften als auch konkrete evaluierte Maßnahmen vor.

 

Badura/Ducki/Schröder/Klose/Macco (Hrsg.): Fehlzeiten-Report 2011, Schwerpunktthema: Führung und Gesundheit 

Berlin 2011; 438 Seiten; broschiert, ISBN 978-3-642-21654-1, Preis auf Anfrage.

Themen der Ausgabe:

Umfassende Daten und der aktuelle Schwerpunkt machen den Fehlzeiten-Report 2011 zu einem wertvollen Ratgeber für alle, die Verantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Unternehmen tragen. Der Fehlzeiten-Report enthält:

  • Aktuelle Statistiken zum Krankenstand der Arbeitnehmer in allen Branchen
  • Die wichtigsten für Arbeitsunfähigkeit verantwortlichen Krankheitsarten
  • Anzahl und Ausmaß der Arbeitsunfälle
  • Vergleichende Analysen nach Bundesländern, Betriebsgrößen und Berufsgruppen
  • Verteilung der Fehlzeiten nach Monaten und Wochentagen
  • Anschauliche Darstellung der Daten durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen

Pressestimmen:

Süddeutsche Zeitung:

„Die wichtigste jährliche Veröffentlichung zum Thema Krankenstand.“ 

 

Sozialpolitik aktuell:

„Nach wie vor stellt der Fehlzeiten-Report für alle, die sich mit der Materie befassen, sei es in Wissenschaft und Politik oder in der betrieblichen Praxis, ein unverzichtbares Standardwerk zum Themenbereich Arbeitswelt und Gesundheit dar.“

 

Frankfurter Aktuelle Zeitung:

 "Dieser Report geht die erwerbstätigen Menschen, Personalverantwortliche, aber auch Entschei­dungsträ­ger der Politik an."

Ansprechpartner

Helmut Schröder

Tel. 030/34646-2115

 

Joachim Klose

Tel. 030/34646-2129

 

bgf(at)wido.bv.aok.de

Weiterführende Seiten

Herausgeber und Autoren >>>

Downloads

Inhaltsverzeichnis >>>

Abstracts >>>

Vorwort >>>

Pressemitteilung >>>

Partner

Springer Medizin,

Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Universität Bielefeld

Beuth Hochschule für Technik Berlin