Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Heilmittelbericht 2017

Rund 4,5 Millionen AOK-Versicherte haben 2016 eine Physiotherapie erhalten – insgesamt 13 Mio. Leistungen. Nicht ganz zwei Drittel der AOK-Heilmittelpatienten mit Physiotherapie waren weiblich (63 Prozent). Patienten mit normaler Krankengymnastik machten mit 63,4 Prozent schon fast zwei Drittel der physiotherapeutischen Patienten aus, die Leistungen nahezu die Hälfte aller physiotherapeutischen Leistungen (46,7 Prozent). Knapp 6,1 Millionen Leistungen der normalen Krankengymnastik wurden von rund 2,8 Millionen AOK-Versicherten in Anspruch genommen. Fast ein Viertel der Patienten (1.16 Mio. AOK-Versicherte) nahm knapp 1,93 Millionen Leistungen der Manuellen Therapie in Anspruch – ein Anteil von 14,8 Prozent an den Leistungen. Dabei liegt die Behandlungsrate der Frauen deutlich über der der Männer: 21,4 Prozent der AOK-versicherten Frauen nutzten eine Physiotherapie, aber nur 13,4 Prozent der Männer. Die mit großem Abstand häufigste Diagnose bei einer physiotherapeutischen Verordnung waren 2016 unspezifische Rückenschmerzen (ICD-M54). Bei fast jedem dritten physiotherapeutischen Patienten (31,5 Prozent) waren sie der Anlass für eine Behandlung.

 

Kinder bis 14 Jahre. Gut 391.400 Kinder (11,8 Prozent) nahmen 2016 mindestens eine Heilmittelleistung in Anspruch. Bei Kindern zeigt sich ein umgekehrtes Geschlechterverhältnis als bei einem Überblick über alle Altersgruppen: von den Heilmittelpatienten bis einschließlich 14 Jahre waren 60 Prozent Jungen. Betrachtet man alle Leistungsbereiche zusammen, ist die Patientenrate bei den Sechsjährigen am höchsten: 30,3 Prozent der Jungen und 19,3 Prozent der Mädchen erhielten 2016 Heilmittelbehandlungen.
Der aktuelle Heilmittelbericht 2017 analysiert die Heilmittelverordnungen aller 70,7 Mio. GKV-Versicherten, zeigt Versorgungstrends für die vier Heilmittelbereiche Ergotherapie, Sprachtherapie, Physiotherapie und Podologie, den Umsatz sowie die regionale Inanspruchnahme durch die Versicherten. Für die 5,06 Millionen AOK-Versicherten mit Heilmittelleistung wird die Versorgung nach Altersgruppen und Geschlecht sowie nach Maßnahmen und Diagnosen dargestellt – mit übersichtlichen Tabellen und Abbildungen.

 

 

Ansprechpartner

Helmut Schröder

Tel. 030/34646-2115

helmut.schroeder(at)wido.bv.aok.de

 

Andrea Waltersbacher

Tel. 030/34646-2567

andrea.waltersbacher(at)wido.bv.aok.de

 

Downloads

Heilmittelbericht 2017 >>>

Pressemitteilung >>>