Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Krankenhaus-Report 2015: Strukturwandel

Mit der Einführung der DRGs wurde mehr Leistungstransparenz gewonnen und die Produktivität der Krankenhäuser gesteigert. Der parallel erwartete Strukturwandel ist jedoch weitgehend ausgeblieben. Krankenhausschließungen, Zentralisierung und Spezialisierung als marktwirtschaftliche Effekte geschahen nur in überschaubarem Umfang. Aber auch von politischer Seite blieben Bemühungen um einen Strukturwandel aus. Stattdessen steht die Krankenhausplanung wegen ihrer unzureichenden Gestaltungskraft und Mängeln in der Investitionsfinanzierung zunehmend in der Kritik. Ökonomische und Versorgungsindikatoren zeigen aber an, dass ein Strukturwandel immer notwendiger wird.

Klauber/Geraedts/Friedrich/Wasem (Hrsg.): Krankenhaus-Report 2015; Schwerpunkt: Strukturwandel. Schattauer-Verlag (Stuttgart); 572 Seiten; 90 Abb.; 98 Tab., kart.; mit Online-Zugang; 54,99 € (D) / 56,60 € (A)

 

ISBN-13: 978-3-7945-3091-5 (Print)

ISBN-13: 978-3-7945-6900-7 (eBook PDF)

    

Schwerpunktthemen dieser Ausgabe

  • Die Planung von Versorgungskapazitäten in Deutschland und im internationalen Vergleich
  • Fahrzeiten, Krankenhauserreichbarkeiten und -Kapazitäten im regionalen Vergleich und im Zeitverlauf
  • Organisation und Reformbedarf in der Notfallversorgung
  • Die Rolle der Universitätsmedizin in der regionalen und überregionalen Versorgung
  • Strukturanforderungen aus Patientenperspektive
  • Die Umsetzbarkeit qualitätsorientierter Versorgungsreformen, beispielsweise in derOnkologie

Weitere Themen und Analysen:

  • Die Verwendung von Betriebsmitteln für Investitionen
  • Die Qualität der Versorgung von Früh- und Neugeborenen
  • Die Versorgung von Kindern im Krankenhaus

Internetportal zum Buch (Online-Zugang)

Auf dem Internetportal zum Krankenhaus-Report finden sich alle Abbildungen und Tabellen des Buches, das Krankenhaus-Directory sowie die komplette Krankenhauspolitische Chronik 2000 bis 7/2014 mit Zusatztabellen zu den Kapiteln 7, 20, 21 und 22.

Das Internetportal bietet dem interessierten Leser die Möglichkeit, alle Tabellen und Abbildungen unter Berücksichtigung des Copyrights auf seinem Rechner weiterzuverarbeiten und in eigene Arbeiten zu übernehmen.

 

www.krankenhaus-report-online.de

Ansprechpartner

Dr. Gregor Leclerque

Tel. 030/34646-2267

gregor.leclerque(at)wido.bv.aok.de

 

Susanne Sollmann

Tel. 030/34646-2118

susanne.sollmann(at)wido.bv.aok.de

Weiterführende Seiten

Herausgeber und Autoren >>>

Pressemitteilung des AOK-Bundesverbandes >>>

Downloads

Vorwort >>>

Inhaltsverzeichnis >>>

Abstracts >>>

Leseprobe: Kapitel 1 >>>

Flyer >>>

 

 

WIdO Literaturdatenbank

Alle Publikationen zum Thema >>>

Partner

Schattauer-Verlag, Stuttgart

Bestellen

Ausgabe bestellen >>>