Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Qualitätsmonitor

Der „Qualitätsmonitor 2017“ bildet den Auftakt zu einer neuen Publikationsreihe von Gesundheitsstadt Berlin e.V. und WIdO, die sich dem Thema Qualität der Gesundheitsversorgung widmen wird. Den von der Gesundheitspolitik neu forcierten Prozess zur Verbesserung der medizinischen Versorgungsqualität begleitet diese Publikationsreihe mit dem Anspruch, zur Transparenz beizutragen und Impulse für die Gestaltung der Versorgung zu setzen. In diesem Sinne richtet sich die Publikationsreihe vor allem an die Verantwortlichen in Gesundheitspolitik und Selbstverwaltung auf Bundes- und Landesebene, an Entscheider und Gestalter bei den Krankenhäusern und anderen Gesundheitsdienstleistern, an Wissenschaftler und an die interessierte Fachöffentlichkeit.

Teil I: Versorgungssystem unter Qualitätsaspekten gestalten

Mit ihrem neuen Qualitätsmonitor unterstützen Gesundheitsstadt Berlin und das Wissenschaftliche Institut der AOK fundiert die Qualitätssicherungsdebatte in Deutschland.  

Der erste Teil des Buches mit dem Titel „Versorgungssystem unter Qualitätsaspekten gestalten“ greift Themen aus stationärer und sektorübergreifender Versorgung auf. Zehn Fachbeiträge beschäftigen sich hier mit der Frage

  • wie sich das Versorgungsystem mit Blick auf Qualität und qualitätsorientierte Vergütung gestalten lässt
  • wie Qualitätstransparenz für Kliniken in der Schweiz, Großbritannien und den USA umgesetzt wird
  • wie Versorgungsqualität im Bereich der Endoprothetik gemessen und dargestellt werden kann
  • welche Anforderungen an das Entlass- und das Notfallmanagement zu stellen sind. 

Teil II: Stationäre Versorgungsstruktur ausgewählter Krankheitsbilder in Deutschland

Wie viele Kliniken behandelten in Deutschland Herzinfarkt-Patienten und haben kein Herzkatheterlabor zur optimalen Herzinfarkt-Versorgung an ihrem Standort?

 

Wie viele Kliniken meines Bundeslandes führten im Jahr 2014 weniger als acht Operationen bei Brustkrebs durch?

 

Wie hoch ist im Krankenhaus meines Heimatortes der Anteil der behandelten Fälle mit Oberschenkelhalsbruch, die länger als 48 Stunden auf die Operationen warten mussten?

 

Diese und weitere Fragen beantwortet der 2. Teil des Qualitäts-monitors, der unter der Überschrift  „Stationäre Versorgungs-struktur ausgewählter Krankheitsbilder in Deutschland“ eine Bundes- und Landesauswertung von Eckdaten zur Versorgungsstruktur deutscher Krankenhäuser präsentiert. Indikationsspezifische Fallmengen werden hier relevanten Strukturmerkmalen und ausgewählten Qualitätsindikatoren aus der externen stationären Qualitätssicherung nach § 136 SGB V, dem AOK-Krankenhausnavigator und einer schriftlichen Befragung der Kliniken zur Verfügbarkeit von Herzkatheterlaboren gegenübergestellt. Ergänzt werden diese Analysen um den „Krankenhausmonitor“. Dabei handelt es sich um eine Liste der ausgewerteten Eckdaten für 1.645 Kliniken, die im Jahr 2014 Patienten mit den betrachteten Krankheitsbildern behandelt haben.

Die Ergebnisse des „Qualitätsmonitors 2017“ zeigen strukturelle Probleme der stationären Versorgung auf liefern den gesundheitspolitischen Akteuren eine sachorientierte Basis, um diese Probleme anzugehen.  

Der Qualitätsmonitor erscheint bei der Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft und ist über den Buchhandel zu beziehen:

Dormann/Klauber (Hrsg). Qualitätsmonitor 2017. Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft (Berlin). 332 Seiten; kart.; 39,95 €. ISBN 978-3-95466-293-7.

Der Qualitätsmonitor als E-Book (nur zur persönlichen Nutzung) >>>

Inhaltsverzeichnis Qualitätsmonitor 2017

Teil I   Versorgungssystem unter Qualitätsaspekten gestalten

        

1. Pay for Performance - Aktueller Stand und Perspektiven

Matthias Schrappe

 

2. Von volumen- zu wertbasierter Kostenvergütung in den USA

Nikolas Matthes

  

3. Pay for Performance in der ambulanten Versorgung

Sören O. Jensen, Jörg Ruof, Christian Krauth und Volker E. Amelung

 

4. Qualität des Entlassungsmanagements

Gerald Willms, Kathrin Wehner und Joachim Szecsenyi

 

5. Public Reporting zu Krankenhäusern in den USA und in Großbritannien

Martin Emmert, Nina Meszmer und Uwe Sander

 

6. Public Reporting in der Schweiz: Stand der Umsetzung

Oliver Peters, Manfred Langenegger, Therese Grolimund und Theres Schneider

  

7. Follow-up-Qualitätsindikatoren für Hüft- und Kniegelenkersatz

Elke Jeschke

 

8. Patient-reported Outcomes (PROs) bei Hüft- und Kniegelenkersatz

Raymar Hamm

 

9. Akuter Herzinfarkt

Thomas Voigtländer

 

10. Qualitätsmanagement in der akuten Schlaganfallversorgung

Jan Purrucker, Christoph Gumbinger, Peter A. Ringleb und Simon Nagel

 

Teil II Stationäre Versorgungsstruktur ausgewählter Krankheitsbilder in Deutschland

 

1. Eckdaten stationärer Versorgungsstrukturen für ausgewählte Krankheitsbilder in Deutschland

Thomas Mansky, Dagmar Drogan, Ulrike Nimptsch  und Christian Günster

 

2. Krankenhausmonitor 2017

Christian Günster und Dagmar Drogan

 

  

Ansprechpartner

Christian Günster

Tel. 030/34646-2128

christian.guenster(at)wido.bv.aok.de

 

Dr. Dagmar Drogan

Tel. 030/34646/2216

dagmar.drogan(at)wido.bv.aok.de

 

 

Downloads

Pressemitteilung >>>

 

Qualitätsmonitor 2017 als E-Book (nur zur persönlichen Nutzung) >>>  

WIdO Literaturdatenbank

Alle Publikationen zum Thema >>>

Partner

Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Berlin

Bestellen

Ausgabe online bestellen >>>

 

Flyer >>>