Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Entwicklungsdefizite bei der Einschulung meistern helfen

16.12.11

Berlin. Beim Übergang vom Kindergarten zur Grundschule benötigen immer mehr Kinder Unterstützung durch Logopäden. Bereits nahezu jeder vierte 6-jährige Junge hat 2010 eine Logopädie erhalten, bei den ...

>>>

Krankenhaus-Report 2012: Große regionale Unterschiede bei Operationshäufigkeiten

08.12.11

Berlin. Die Entfernung von Gebärmutter oder Eierstöcken gehört deutschlandweit zu den häufigsten Eingriffen in der operativen Gynäkologie. Doch ihre regionale Verteilung ist – unabhängig von der ...

>>>

Versorgungs-Report 2012: Schwerpunktthema „Gesundheit im Alter“

28.11.11

Medizin und Pflege für eine alternde Gesellschaft

Berlin. Die Lebenserwartung steigt. Und mit ihr die Zahl altersbedingter Krankheiten. So wird sich bis 2050 die Zahl der Demenzkranken in Deutschlan...

>>>

GGW 4/11: Versorgung im Sinne des Patienten?

20.10.11

Das deutsche Gesundheitssystem ist eine ewige Baustelle. Die einzelnen Gewerke arbeiten mal miteinander, mal gegeneinander, oftmals unkoordiniert. Hört sich irgendwie vertraut an, nicht wahr? Und dabe...

>>>

Arzneiverordnungs-Report 2011 erschienen

14.09.11

Umsatz mit patentgeschützten Arzneimitteln legt weiter zu

 

Berlin. Deutschlands Ärzte haben 2010 nicht mehr Medikamente verordnet als 2009. Trotzdem ist der Arzneimittel-Umsatz der Krankenkassen um ...

>>>

Fehlzeiten-Report 2011 erschienen

16.08.11

Mit dem Chef als Partner sind Mitarbeiter gesünder

>>>

GGW 3/11: Zukunft Pflege

28.07.11

Ende 2006 hatte die schwarzrote Regierung einen von Wissenschaftlern und Praktikern besetzten Beirat eingesetzt, der Anfang 2009 eine Neufassung des Pflegebedürftigkeitsbegriffs sowie ein dazu passend...

>>>

Neuer Internetauftritt sorgt für Transparenz bei Qualitätsmessung der stationären Versorgung

18.07.11

Neuer Internetauftritt sorgt für Transparenz bei Qualitätsmessung der stationären Versorgung

Ab sofort sorgt das Verfahren "Qualitätssicherung mit Routinedaten" (QSR) im Internet auch in ei...

>>>

AOK-Arzneimittelrabattverträge: Mehr Therapiesicherheit für Patienten

28.06.11

Berlin. Durch die bundesweiten Arzneimittelrabattverträge der AOK wird vielen Patienten, die dauerhaft Arzneimittel benötigen, ein häufiger Medikamentenwechsel erspart – mit positiven Wirkungen auf di...

>>>

Versicherte wollen umfassende Pflegeleistungen bei solidarischer Finanzierung

20.06.11

Ergebnisse einer Umfrage zu den Erwartungen der Versicherten an die Pflegereform

 

>>>

Kein Mangel an Ärzten, sondern ungleiche regionale Verteilung

10.05.11

Berlin. In Deutschland gibt es nicht zu wenig Ärzte, sondern eher zu viele. Doch diese sind ungleich verteilt: Überversorgten Gebieten in Ballungszentren wie München stehen unterversorgte Regionen im ...

>>>

Arzneimittelklassifikation für den deutschen Arzneimittelmarkt erschienen

26.04.11

Berlin. Der GKV-Arzneimittelindex im Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) hat die aktuelle Klassifikation der deutschen Arzneimittel mit Tagesdosen für 2011 veröffentlicht. Die Systematik ermögl...

>>>

GGW 2/2011: Alter(n) und Gesundheit – Chancen und Hürden einer disziplinenübergreifenden Zusammenarbeit

19.04.11

Eine Thema in der GGW 2/2011 ist die wissenschaftliche Debatte um den Ertrag disziplinenübergreifender Forschungen. Zwar wird allseits interdisziplinäres Arbeiten gefordert und gefördert. Doch in der ...

>>>

Burnout auf dem Vormarsch

19.04.11

Berlin. Nach einer Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) setzt sich der Anstieg von psychischen Erkrankungen unverändert fort. So ist 2010 nahezu jeder zehnte Ausfalltag auf eine psy...

>>>

Aktuelle Versorgungsdiskussion muss auch ärztliche Produktivität thematisieren

12.04.11

Höhere Produktivität in der ärztlichen Versorgung durch neue Versorgungsformen im Wettbewerb fördern

>>>

GGW 1/2011: Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz (AMNOG)

18.02.11

Am 1. Januar 2011 trat das Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetz, kurz AMNOG in Kraft. Wie steht es nun um die verschiedenen Facetten eines Gesetzes, das den Kostentreiber Arzneimittel in der gesetzlich...

>>>

Ergotherapeuten setzen auf Methodenvielfalt bei der Behandlung von kindlichen Entwicklungsstörungen

16.02.11

WIdO plädiert für Studien zur Wirksamkeit einzelner Behandlungstechniken

>>>

Ansprechpartner

Sekretariat

Tel. 030/34646-2393

wido(at)wido.bv.aok.de