Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Fallzahlen

Seit 1979 untersucht das WIdO gemeinsam mit dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (ZI) die Entwicklung der Fallzahlen im vertragsärztlichen Bereich auf der Basis einer Stichprobe von zunächst fünf, später sechs Kassenärztlichen Vereinigungen.

 

Die Intention des Projekts besteht darin, Frühinformationen zur Fallzahlenentwicklung zu liefern. Entsprechend werden die Analysen regelmäßig im Rahmen von Quartalsberichten und Presseinformationen aufbereitet. Aus den Quartalsanalysen werden am Jahresende Jahresdurchschnittswerte der Veränderungen berechnet.

 

Eine Besonderheit des Projekts stellt die Unterscheidung von abgerechneten Primär- und Überweisungsfällen dar. Es zeigt sich eine seit Jahren kontinuierliche Steigerung der Behandlungsfallzahlen im Zuge einer gleichzeitig steigenden Vertragsarztdichte. Außerdem gibt es einen seit langem feststellbaren Trend zur stärkeren Primärinanspruchnahme von Fachärzten, der durch die Einführung der Krankenversichertenkarte zwischenzeitlich erheblich beschleunigt wurde. Hinter dem mittlerweile hohen Anteil abgerechneter Primärfälle bei den Fachärzten ist aber auch ein durch die Krankenversichertenkarte verändertes Überweisungs- und Abrechnungsverhalten der niedergelassenen Ärzte zu vermuten.

 

Fachärzte in eigener Praxis rechnen mittlerweile nur noch etwa jeden vierten Fall als Überweisungsfall ab.

Ansprechpartner

Joachim Klose

Tel. 030/34646-2129

joachim.klose(at)wido.bv.aok.de

Downloads

Presseinfo >>>

Partner

Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (ZI)