Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Fehlzeiten-Report 2002: Demographischer Wandel

Der Fehlzeiten-Report 2002 liefert umfassende Daten und Analysen zur Entwicklung der krankheitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft. Aktuelle Befunde und Bewertungen zu den Gründen und Mustern von Fehlzeiten in Betrieben werden vorgestellt.

 

In seinem Schwerpunktteil beschäftigt sich der Fehlzeiten-Report in diesem Jahr mit den Konsequenzen des demographischen Wandels für die betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik. Sinkende Geburtenraten und die zunehmende Lebenserwartung werden die Altersstrukturen in der Bundesrepublik Deutschland entscheidend verändern. Dies wird auch Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt haben.

Badura/Schellschmidt/Vetter (Hrsg.): Fehlzeiten-Report 2002: Schwerpunkt: Demographischer Wandel: Herausforderung für die betriebliche Personal- und Gesundheitspolitik Zahlen, Daten, Analysen aus allen Branchen der Wirtschaft.; Berlin 2003, XXII; 514 Seiten. 309 Abb., Softcover; 29,95 €; ISBN: 3-540-43625-1

Themen der Ausgabe:

     

  • Alterung der Gesellschaft als Herausforderung
  • Zur aktuellen Erwerbsbeteiligung Älterer
  • Das Konzept „Gesünder älter werden“
  • Handlungsfelder und Lösungsansätze zum Umgang mit dem demographischen Wandel im Betrieb
  • Nationale und internationale Lösungsstrategien
  • Alternsgerechte Arbeitszeitgestaltung, Organisationsentwicklung und Führung
  • Rehabilitation und Wiedereingliederung
  • Personalpolitische Leitlinien für den Umgang mit älteren Arbeitnehmern
  • Zum Einfluss der Altersstrukuur auf die Fehlzeiten
  • Arbeitsausfall durch Krankheit im internationalen Vergleich

     

  • Krankheitsbedingte Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft im Jahr 2001
    •  

    • Statistiken zum Krankenstand der Arbeitnehmer in allen Branchen
    • Die wichtigsten für Arbeitsunfähigkeit verantwortlichen Krankheitsarten
    • Vergleichende Analysen nach Ländern, Betriebsgrößen und Berufsgruppen
    • Anschauliche Darstellung der vorhandenen Zahlen durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen

Unverzichtbar für Unternehmer, Führungskräfte und Arbeitnehmervertreter sowie alle, die Verantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Unternehmen tragen.

Pressestimmen:

Arbeit & Ökologie

"Der Fehlzeiten-Report ist weit mehr als eine statistische Datensammlung. ...Insgesamt ein empirisch überaus fundiertes, gleichwohl praxisnahes, veritables Handbuch über die vielfältigen Zusammenhänge von Arbeit, Gesundheit und Krankheit..."

 

VerbändeReport

 "Personalverantwortliche können sich anhand des Fehlzeiten-Reports über die aktuellen Befunde und den Diskussionsstand schnell und zuverlässig informieren."

Ansprechpartner

Helmut Schröder

Tel. 030/34646-2115

 

Joachim Klose

Tel. 030/34646-2129

 

bgf(at)wido.bv.aok.de

Weiterführende Seiten

Herausgeber und Autoren >>>

Downloads

Inhaltsverzeichnis >>>

Presseinfo >>>

Abstracts >>>

Partner

Springer Medizin,

Springer-Verlag Berlin Heidelberg

Universität Bielefeld