Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Heilmittelbericht 2018

 

Für den Heilmittelbericht 2018 hat das WIdO die über 37,2 Millionen Heilmittelrezepte analysiert, die im Jahr 2017 für die mehr als 71 Millionen GKV-Versicherten ausgestellt wurden. Heilmittel umfassen ergotherapeutische, sprachtherapeutische, podologische und physiotherapeutische Leistungen, die im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung verordnet und mit den Krankenkassen abgerechnet werden. Der Heilmittelumsatz in der GKV erreichte ein Gesamtvolumen von 6,8 Mrd. Euro, davon 2,43 Mrd. Euro für Versicherte der AOK.

 

Für fast ein Fünftel der AOK-Versicherten (über 5 Mio.), die 2017 eine Heilmittelbehandlung in Anspruch genommen haben, können die Kennzahlen der Versorgung auch mit Patientenbezug berechnet werden. Insgesamt gesehen waren 60 Prozent der Heilmittelpatienten weiblich. Bei den Kindern unter 14 Jahren zeigt sich ein umgekehrtes Verhältnis: 60 Prozent der Patienten waren Jungen. Physiotherapeutische Leistungen haben den mengenmäßig größten Anteil am Versorgungsgeschehen: 4,4 Mio. Patienten erhielten physiotherapeutische Leistungen verordnet, insgesamt 12,8 Mio. mit zusammen 88 Mio. einzelnen Behandlungssitzungen. Für knapp ein Drittel der physiotherapeutischen Patienten waren Rückenschmerzen der Anlass für die Behandlung.

Der Heilmittelbericht zeigt langjährige und regionale Trends in der Heilmittelversorgung der GKV. Für die AOK-Versicherten wird die Versorgung zudem alters-, geschlechts- und diagnosespezifisch dargestellt.

 

 

 

Ansprechpartner

Helmut Schröder

Tel. 030/34646-2115

helmut.schroeder(at)wido.bv.aok.de

 

Andrea Waltersbacher

Tel. 030/34646-2567

andrea.waltersbacher(at)wido.bv.aok.de

 

Downloads

Heilmittelbericht 2018 >>>

Pressemitteilung >>>