Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Krankenhaus-Report 2003 : G-DRGs im Jahre 1

Mit dem optionalen Einstieg in die DRG-basierte Vergütung markiert das Jahr 2003 eine Zäsur für die Krankenhaus-Versorgung in Deutschland. Es vollzieht sich ein entscheidender Wechsel in der Vergütungsrationalität. Damit ändern sich die Anreizstrukturen im stationären Sektor erheblich. Der Umstieg auf das neue Vergütungssystem erfolgte unter hohem politischen Druck.

 

Spannungen und Interessenkonflikte innerhalb der Partner der Gemeinsamen Selbstverwaltung wie auch zwischen Selbstverwaltung und Gesetzgeber prägten die Entscheidungsprozesse. Doch trotz aller Schwierigkeiten ist 2003 wie geplant das Jahr 1 der DRG-Einführung in Deutschland.

 

Der Krankenhaus-Report 2003 beschäftigt sich aus diesem Grund in 20 Einzelbeiträgen kompetenter Autoren intensiv mit den

G-DRGs im Jahre 1. Hierbei interessieren die konkrete Ausgestaltung des G-DRG-Systems, die Anpassungs- und Reaktionsprozesse auf betrieblicher Ebene, die Impulse auf das Gesundheitssystem sowie die Weiterentwicklung des ordnungspolitischen Rahmens im Blick auf das Jahr 2007.

Klauber/Robra/Schellschmidt (Hrsg.): Krankenhaus-Report 2003; Schwerpunkt: G-DRGs im Jahre 1; Schattauer (Stuttgart); 492 Seiten; 74 Abb.; 72 Tab., kart.; inkl. CD-ROM; 54,99 € (D) / 56,60 € (A); ISBN 3-7945-2284-2

Schwerpunktthemen der Ausgabe

     

  • DRG-Entwicklungsperspektiven
  • Kostenermittlung und Gewichtskalkulationsverfahren
  • Ausgestaltung des G-DRG-Entgeltsystems
  • Eigenschaften des G-DRG-Klassifikationssystems aus medizinischer Sicht
  • Ökonomische Steuerung des stationären Sektors unter DRGs
  • Vertragswettbewerb und Versorgung mit stationären Leistungen
  • Krankenhausplanung auf Grundlage von DRGs
  • Konsequenzen der DRG-Einführung für die ambulante Versorgung, Reha und Pflege
  • Die Zukunft der deutschen Universitätsklinika im DRG-System
  • Patientenpfade unter DRGs
  • DRGs und Informationstechnologien

Weitere Themen und Analysen

     

  • Qualitätsanalysen mit Routinedaten
  • Innovative ärztliche Arbeitszeitmodelle
  • Krankenhauspolitische Chronik 2000-2002
  • Aktuelle Grund-, Kosten- und Diagnosedaten des Statistischen Bundesamts
  • Sonderanalyse: Operationshäufigkeiten in deutschen Krankenhäusern bis 2001
  • Krankenhaus-Directory: Optionshäuser 2003

Incl. CD-Rom mit allen Grafiken und Tabellen sowie ergänzendem Material.

Ansprechpartner

Susanne Sollmann

Tel. 030/34646-2118

susanne.sollmann(at)wido.bv.aok.de

Weiterführende Seiten

Herausgeber und Autoren >>>

Inhaltsverzeichnis >>>

Downloads

Leseprobe Kapitel 14 >>>

Presse-Info >>>

Abstracts >>>

Korrekturhinweis Kaiserschnittrate >>>

Partner

Schattauer-Verlag, Stuttgart

Bestellen

Ausgabe bestellen >>>