Publikationsdatenbank

Arzneiverordnungs-Report 2018Schwabe, Paffrath, Ludwig W, Klauber J (Hrsg.) , Springer-Verlag, Heidelberg Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2017Schwabe, Paffrath, Ludwig W, Klauber J (Hrsg.) (2017) , Springer-Verlag, Heidelberg Weiterführende Seite >>
Antibiotikaverbrauch im ambulanten BereichKern W, Telschow C, Schaufler J (2016), Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Hrsg.) , GERMAP 2015 Antibiotika-Resistenzen und -Verbrauch, Antiinfectives Intelligence Gesellschaft für klinisch-mikrobiologische Forschung und Kommunikation mbH, Rheinbach, S. 9-15 Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2016Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2016) , Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2015Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2015) , Springer-Verlag, Heidelberg Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2014Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2014) , Springer-Verlag, Heidelberg Weiterführende Seite >>
Antibiotikaverbrauch in der HumanmedizinKern W, Schröder H, Zeidan R, Telschow C (2014), GERMAP 2012 - Antibiotika-Resistenz und Verbrauch, Antiinfectives Intelligence Gesellschaft für klinisch-mikrobiologische Forschung und Kommunikation mbH, Rheinbach, S. 11-17 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2013Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2013) , Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg Weiterführende Seite >>
Arzneimittelversorgung älterer PatientenThürmann P, Holt-Noreiks S, Nink K, Zawinell A (2012), Günster C, Klose J, Schmacke N (Hrsg.) , Versorgungs-Report 2012, Schattauer-Verlag, Stuttgart, S. 111-130 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Antibiotika: Hände weg von der eisernen ReserveSchröder H (2012), in: Gesundheit und Gesellschaft, AOK-Bundesverband (Hrsg.) , Ausgabe 7-8/11, 14 Jahrgang, KomPart GmbH, Berlin, S. 21-27 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Arztbezogene Darstellung der Anwendung potenziell ungeeigneter Arzneimittel bei ÄlterenLangner I, Selke G (2011), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Köln PDF Download >>
Arzneiverordnungs-Report 2011Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2011) , Springer-Verlag, Berlin, New York, Heidelberg PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2010Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2010) , Springer-Verlag, Berlin, New York, Heidelberg PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2009Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2009) , Springer-Verlag, Berlin, New York, Heidelberg PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Antibiotikatherapie: Resistenzen weiter auf dem Vormarsch – Grund genug für die Politik, aktiv zu werdenSchröder H (2008), in: G+G Wissenschaft, GGW 2008 - Jg. 8, Heft 4 (Oktober), S. 5 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2008Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2008) , Springer-Verlag, Berlin, New York, Heidelberg Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2007Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2008) , Springer-Verlag, Berlin, New York, Heidelberg PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Rezepte zur RessourcenschonungNink K, Coca V (2007), in: Gesundheit und Gesellschaft, 10/2007, S. 19 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2006Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2007) , AVR 2006 - Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare, Springer-Verlag, Berlin, Heidelberg PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2005Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2006) , AVR 2005 - Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare, Springer-Verlag, Berlin PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Gesundheitsrisiken unterschätztKlauber J, Zawinell A (2005), in: Gesundheit und Gesellschaft, 7-8/05, S. 20-21 PDF Download >>
Wechseljahre in der Hormontherapie – Informationsquellen und ärztliche Einstellungen in der PraxisKlauber J, Mühlbauer B, Schmacke N, Zawinell A (2005), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn PDF Download >>
pharmPRO: Mehr Transparenz bei der VerordnungLangner I (2005), in: Praxis - Deutsches Ärzteblatt, Heft 3/2005, S. S. 16-19 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Hormontherapie in der PostmenopauseGünther J, Zawinell A (2005), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Bonn PDF Download >>
Arzneimittel-Verordnungen: Schleierwolken am HorizontNink K, Schröder H (2004), in: Gesundheit und Gesellschaft, Heft 11/2004, S. S. 20-21 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungs-Report 2004Paffrath, Schwabe (Hrsg.) (2004) , AVR 2004 - Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare, Springer-Verlag, Berlin PDF Download >> Weiterführende Seite >>
WIdO legt Zahlen für 2003 vor: Hormontherapie – Noch keine echte Kehrtwende bei den VerordnungenZawinell A (2004), Pressestelle des AOK-Bundesverbandes (Hrsg.) , Bonn PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Einführung in die ArzneimittelverbrauchsforschungNink K, Schröder H, Zawinell A (2004), WHO Collaborating Centre for Drug Statistics Methodology, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , KomPart GmbH, Bonn PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Ergänzende statistische ÜbersichtNink K, Schröder H (2004), Paffrath, Schwabe (Hrsg.) , Arzneiverordnungs-Report 2004, Springer-Verlag, Berlin, New York, Heidelberg, S. S. 1115-1212 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Transparenz jetzt nutzen! Arzneimittelverbrauchsforschung in DeutschlandNink K, Schröder H, Zawinell A (2004), in: Deutsche Apotheker Zeitung, 144. Jahrgang, Nr. 21, S. 63-68 PDF Download >>
Arzneimittelverordnungen nach Alter und GeschlechtNink K, Schröder H (2004), Paffrath, Schwabe (Hrsg.) , Arzneiverordnungs-Report 2004, Springer-Verlag, Berlin, New York, Heidelberg, S. S. 1099-1114 Weiterführende Seite >>
Arzneiverbrauch nach Altersgruppen 2003Nink K, Schröder H (2004), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Bonn Weiterführende Seite >>
Überblick über die Arzneiverordnungen nach ArztgruppenNink K, Schröder H (2004), Paffrath, Schwabe (Hrsg.) , Arzneiverordnungs-Report 2004, Springer-Verlag, Berlin, New York, Heidelberg, S. 915-924 Weiterführende Seite >>
Arzneiverordnungen nach Arztgruppen 2003Nink K, Schröder H (2004), Bonn Weiterführende Seite >>
Antibiotikaanwendung in Deutschland im europäischen VergleichDaschner F, de With K, Hoffmann S, Kämmerer R, Kern W, Meyer E, Nink K, Rueß S, Schröder H, Steib-Bauert M (2004), in: Deutsche Medizinische Wochenschrift, 129, S. S. 1987-1992 PDF Download >> PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Der Fertigarzneimittelmarkt 2003 nach Indikationsgruppen im Vergleich zum Vorjahr im gesamten BundesgebietNink K, Schröder H (2004), Bonn Weiterführende Seite >>
Hormontherapie: Tritt auf die VerordnungsbremseDören M, Zawinell A (2003), in: Gesundheit und Gesellschaft, 12/2003, S. S. 31-33 PDF Download >>
Hormontherapie in den Wechseljahren – Analyse der Webseiten von Gynäkologinnen und Gynäkologen zum Thema. Abschlussbericht eines Projekts im Auftrag des Wissenschaftlichen Instituts der AOK. Universität Bremen, Zentrum für Public HealthBuksch J, Deitermann B, Kolip P (2003), Universität Bremen Z (Hrsg.) , Abschlussbericht eines Projekts im Auftrag des Wissenschaftlichen Instituts der AOK., Bremen PDF Download >>
Antibiotika: Solange sie noch wirken...Günther J, Kern W, Nink K, Schröder H (2003), in: G+G Wissenschaft, Heft 3/2004, S. S. 7-16 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Antibiotika maßvoll einsetzenNink K, Schröder H (2003), in: Gesundheit und Gesellschaft, Heft 2/2003, S. S. 14-15 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Hormontherapie im Internet: Websites wider besseres WissenBuksch J, Deitermann B, Kolip P (2003), in: Gesundheit und Gesellschaft, 12/2003, S. S. 34-35 PDF Download >>
Monitoring expenditure and utilization of medicinal products in the European Union countries: Public Health approach.Schröder H (2003), in: European Journal of Public Health, The Euro-Med-Stat Group, Institute for Research on Population and Social Policies, National Research Council of Italy (Hrsg.) , 2003; 13 (3. Supplement), S. S. 95 - 100 PDF Download >>
Solange sie noch wirken... Analysen und Kommentare zum Antibiotikaverbrauch in Deutschlandde With K, Günther J, Kern W, Nink K, Schröder H (2003), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Universitätsklinikum Freiburg (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn, Freiburg Weiterführende Seite >>
Consumption of antibiotics in GermanyDaschner F, de With K, Elseviers M, Ferech M, Goosens H, Günther J, Kern W, Meyer E, Nink K, Schröder H, Vander Stichele R (2003), ESAC (Hrsg.) , European Surveillance of Antimicrobial Consumption. Results of Retrospective Data Collection. 36 Seiten., University of Antwerp, Wilrijk-Antwerp, S. 18 Weiterführende Seite >>
Analyse der Arzneimittelausgaben in der KV Nordrhein im Jahr 2002Heller G, Heuer J, Koch H, Nink K, Schaefer M, Schröder H, Schwabe U, Zawinell A, Knöpnadel J (2003), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (ZI) (Hrsg.) , Bonn, Köln Weiterführende Seite >>
Solange sie noch wirken ... Sorgloser und unangemesser Verbrauch von Antibiotika in Deutschland?Nink K, Schröder H (2003), in: BIOforum, 6/2003, S. 352-353 Weiterführende Seite >>
EURO-MED-STAT: Monitoring expenditure and utilization of medicinal products in the European Union countries. A Public Health approachAddis A, Antonio A, Antonov K, Athena L, Barry M, Brahm A, Bruzzone M, Carlsten A, Carvajal A, de Joncheer K, Folino P, Guihlem P, Martikainen J, Jansen P, Martini N, Ozolins G, Palazzo F, Puca E, Righi A, Riza E, Rønning M, Sainz M, Schwabe U, Stirparo G, Tilson L, van Ganse E, Vaz A, Walley T (2003), in: European Journal of Public Health, Volume 13, Supplement 3, September 2003, S. S. 95 - 100 PDF Download >>
Benchmarking von Arzneimittelausgaben – Auf der Suche nach Gründen für die regionale Variation der ArzneimittelausgabenNink K, Schröder H (2002), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Bonn PDF Download >>
Arzneimittelstudie: Stochern im NebelNink K, Schröder H (2002), in: Gesundheit und Gesellschaft, 4/2002, S. S. 38-41 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Methylphenidat – Verordnungsanalyse auf der Basis von GKV-DatenNink K, Oßwald-Huang P, Schröder H, Schubert I, Selke G (2002), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Bonn PDF Download >>
Off label prescribing to children in primary care in Germany: retrospective cohort studyBücheler R, Gleiter C, Kalchthaler B, Mohr H, Mörike K, Schröder H, Schwab M, Schwoerer P (2002), in: BMJ, 324, S. S. 1311 - 1312 Weiterführende Seite >>
Off label - Verschreibung von Arzneimitteln in der ambulanten Versorgung von Kindern und JugendlichenBücheler R, Gleiter C, Kalchthaler B, Meisner C, Mohr H, Mörike K, Schröder H, Schwab M, Schwoerer P (2002), in: Deutsche Medizinische Wochenschrift, 127, S. S. 2551 - 2557 PDF Download >>
Plädoyer für eine Strukturreform. Arzneimittelversorgung in DeutschlandNink K, Schröder H (2002), in: Soziale Sicherheit, 10/2002, S. S. 339-346
Weibliche Hormone – ein Leben lang. Mehr Schaden als Nutzen?Greiser E, Günther J, Niemeyer M, Schmacke N (2000), Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin (BiPS)., Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn, Bremen Weiterführende Seite >>
Das Forschungsprojekt GKV-ArzneimittelindexKlauber J, Selke G (1997), von Ferber L, Behrens J (Hrsg.) , Public Health Forschung mit Gesundheits- und Sozialdaten - Stand und Perspektiven -, Asgard-Verlag, Sankt Augustin, S. S. 161-171 Weiterführende Seite >>
Wieviel Arzneimittel (ver)braucht der Mensch?von Ferber L, Schubert I, Ihle P, Köster I, Adam C (1996), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn Weiterführende Seite >>
Datengrundlagen und Methoden des GKV-ArzneimittelindexKlauber J (1996), Krappweis J, Kirch W (Hrsg.) , Datengrundlagen für die pharmakoepidemiologische Forschung, Zuckschwerdt, München, S. S. 4-11