Publikationsdatenbank

Konfliktfeld Kostenerstattung in der GKV: Ohne Mengen- und Qualitätssteuerung geht es nichtJacobs K (2010), in: IMPLICONplus - Gesundheitspolitische Analysen, 11, S. 1-7
Heilsbringer Kostenerstattung?Jacobs K (2010), in: Gesundheit und Gesellschaft, 9, S. 16-17
Mehrkostenregelung. Darf's noch etwas mehr sein?Jacobs K, Schulze S, Kip C (2010), in: Gesundheit und Gesellschaft, S. 26-32
Mehr Kostenerstattung in der GKV? Auswirkungen auf Kostentransparenz und Inanspruchnahmeverhalten – Wunsch und WirklichkeitJacobs K, Schulze S, Kip C (2010), in: G+G Wissenschaft, 4/2010, S. 17-26
Ausweitung von Mehrkostenregelungen – eine sinnvolle Reformperspektive für die GKV?Jacobs K, Schulze S, Kip C (2010), in: Gesundheits- und Sozialpolitik, 2/2010, S. 18-24
Der Innovationsfonds – ein ordnungsökonomischer IrrläuferJacobs K (2010), in: Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement, 2, S. 67-69
Die Chronikerversorgung im Fokus des KassenhandelnsJacobs K, Linnenbürger J (2010), Klose J, Günster C, Schmacke N (Hrsg.) , Versorgungs-Report 2011. Schwerpunkt: Chronische Erkrankungen, Schattauer-Verlag, Stuttgart / New York, S. 41-54 Weiterführende Seite >>
Gesundheitsreform: Spicken beim NachbarnGreß S, Jacobs K, Heinemann S (2010), in: Gesundheit und Gesellschaft, 1, S. 20-26
Die ambulante ärztliche Profession – ein Beruf im WandelJacobs K, Kip C (2009), in: G+G Wissenschaft, 4, S. 7-15 Weiterführende Seite >>
Ambulante Versorgung: Unverständliches ÄrztegetöseJacobs K (2009), in: Gesundheit und Gesellschaft, 3, S. 17
Ordnungspolitische Defizite in der GesundheitspolitikJacobs K (2009), in: Gesundheits- und Sozialpolitik, 3-4, S. 26-31
Vertragswettbewerb in der GKV. Möglichkeiten und Grenzen vor und nach der Gesundheitsreform der Großen KoalitionCassel D, Jacobs K, Wasem J, Ebsen I, Greß S, Schulze S (Hrsg.) (2008) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn Weiterführende Seite >>
Innovationsförderung: Kein Korsett für den WettbewerbJacobs K (2008), in: Gesundheit und Gesellschaft, 07-08, S. 20-21
Doppelfinanzierung verhindernSchulze S, Schwinger A (2008), in: Gesundheit und Gesellschaft, 6/2008, S. 16-17 Weiterführende Seite >>
Verfahren zur Bereinigung der vertragsärztlichen Gesamtvergütung – Verhinderung von Doppelfinanzierung bei SelektivverträgenSchulze S, Schwinger A (2008), in: Gesundheits- und Sozialpolitik, S. 61-72 Weiterführende Seite >>
Fachärzte-Gutachten: Erstaunliche RechenkünsteJacobs K, Uhlemann T (2007), in: Gesundheit und Gesellschaft, 7, S. 14-15
Zukünftige vertragsärztliche Vergütungsformen: Wettbewerbslösung statt EinheitssystemJacobs K (2007), in: Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement, 03/2007, S. 37-38 Weiterführende Seite >>
Alles nur Etikettenschwindel? Der künftige Kassenwettbewerb nach der Gesundheitsreform der Großen KoalitionJacobs K (2007), Ulrich V, Ried W (Hrsg.) , Effizienz, Qualität und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen. Theorie und Politik öffentlichen Handelns, insbesondere in der Krankenversicherung. Festschrift zum 65. Geburtstag von Eberhard Wille, Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Baden-Baden, S. 325-341 Weiterführende Seite >>
Gesundheitsreform und Vertragswettbewerb: Auswirkungen des GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetzes auf die Möglichkeiten zum Abschluss von Selektivverträgen zwischen Krankenkassen und LeistungserbringernSchulze S (2007), Göpffarth D (Hrsg.) , Jahrbuch Risikostrukturausgleich 2007, Asgard-Verlag, Sankt Augustin, S. 273-306 Weiterführende Seite >>
Gesundheitsausgaben: Fragwürdige MengenlehreJacobs K, Klauber J (2007), in: Gesundheit und Gesellschaft, 11, S. 14-15
Die Gesundheitsreform und der Wettbewerb: Viel Rhetorik, wenig SubstanzJacobs K, Schulze S (2006), in: Gesundheits- und Sozialpolitik, 11-12/2006, S. 11-19 Weiterführende Seite >>
Vertragswettbewerb und neue Versorgungsformen: Hintergrund, Bestandsaufnahme und Reformbedarf selektiver Versorgungsverträge in der gesetzlichen KrankenversicherungJacobs K, Schulze S (2006), Bayerische Landeszahnärztekammer, Landeszahnärztekammer Hessen, Zahnärztekammer Nordrhein (Hrsg.) , Weißbuch der Zahnmedizin. Rahmenbedingungen und Handlungsoptionen einer zukunftssicheren Gesundheitsversorgung. Band 1, Quintessenz Verlags-GmbH, Berlin, S. 51-66
Vertragswettbewerb: Zu kurz gesprungenEbsen I, Greß S, Jacobs K, Schulze S, Wasem J, Cassel D (2006), in: Gesundheit und Gesellschaft, 10/2006, S. 42-45 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Vertragswettbewerb: Mehr Freiheit bei der PartnerwahlJacobs K, Schulze S (2006), in: Gesundheit und Gesellschaft, 7-8/2006, S. 36-41 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Weiterentwicklung des Vertragswettbewerbs in der gesetzlichen KrankenversicherungEbsen I, Greß S, Jacobs K, Schulze S, Wasem J, Cassel D (2006), AOK-Bundesverband (Hrsg.) , Bonn Weiterführende Seite >>
Reformoption Vertragswettbewerb in der gesetzlichen KrankenversicherungJacobs K, Cassel D (2006), in: Wirtschaftsdienst, 5, S. 283-288
Managed Care und integrierte Versorgung und den USA – Erfahrungen und Lehren für die Diskussion in DeutschlandJacobs K, Schulze S (2006), Klauber J, Robra B, Schellschmidt H (Hrsg.) , Krankenhaus-Report 2005, Schattauer-Verlag, Stuttgart, S. 81-97
Kassenärztliche Vereinigungen: Tausendsassa im Wettbewerb?Jacobs K (2005), in: Gesundheit und Gesellschaft, 11/2005, S. S. 20-21 PDF Download >>
Vertragswettbewerb: Reden um den heißen BreiJacobs K (2005), in: Gesundheit und Gesellschaft, 01/2005, S. 14-15 PDF Download >>
Integrierte Versorgung: Mit neuen Partnern über alte GrenzenSchulze S, Strang A (2004), in: Gesundheit und Gesellschaft, 10/2004, S. S. 32 - 37 PDF Download >>
Prospects of gatekeeping in german social health insuranceGreß S, Hessel F, Schulze S, Wasem J (2004), in: European Journal of Public Health, Heft 12/2004, S. S. 250 - 258
Vertragswettbewerb und die Versorgung mit stationären LeistungenGreß S, Jacobs K, Schulze S, Wasem J (2004), Klauber J, Robra B, Schellschmidt H (Hrsg.) , Krankenhaus-Report 2003, Schattauer-Verlag, Stuttgart / New York, S. 121-136 Weiterführende Seite >>
Wettbewerbsperspektiven integrierter Versorgung in der gesetzlichen KrankenversicherungJacobs K, Schulze S (2004), Cassel D (Hrsg.) , Wettbewerb und Regulierung im Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomische Beiträge 44, Baden-Baden 2004, Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Baden-Baden, S. 89-110 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Versorgung im Interesse von Versicherten und PatientenJacobs K, Schulze S (2003), in: Public Health Forum, 40, S. 18-19
Neues Denken statt alter Dogmen. Bürgerversicherung oder Kopfprämien?Jacobs K (2003), in: Gesundheit und Gesellschaft, 9/2003, S. S. 42 - 48 PDF Download >>
Nur Rhetorik oder ernst gemeint? Ohne Einstieg in den Vertragswettbewerb drohen der GKV ständig neue LeistungsausgrenzungenJacobs K, Wasem J (2003), in: Forum für Gesundheitspolitik, September 2003, S. S. 285 - 291
Höchste Zeit für sinnvollen Wettbewerb in der GKVJacobs K (2003), in: Gesundheits- und Sozialpolitik, Heft 3-4/2003, S. S. 14-17
Wettbewerbliche Steuerung in der GKV – Perspektiven für mehr Qualität und WirtschaftlichkeitEbsen I, Greß S, Jacobs K, Schulze S, Szecsenyi J, Wasem J, Haas A (2003), in: Sozialer Fortschritt, 4, S. 105-108
Zur Verbesserung von Qualität und Wirtschaftlichkeit: Vertragswettbewerb in der gesetzlichen KrankenversicherungEbsen I, Greß S, Jacobs K, Szecsenyi J, Wasem J (2003), in: Soziale Sicherheit, 4, S. 128-132 Weiterführende Seite >>
Zur Verknüpfung von Risikostrukturausgleich und Disease-Management-Programmen - Anmerkungen aus ordnungspolitischer SichtJacobs K (2003), Pfaff H (Hrsg.) , Gesundheitsversorgung und Disease Management. Grundlagen und Anwendungen der Versorgungsforschung., Hans Huber, Bern, S. S. 207 - 211 Weiterführende Seite >>
Wettbewerb als Motor der Integration?Jacobs K, Schräder W (2003), Klauber J, Schellschmidt H (Hrsg.) , Krankenhaus-Report 2002. Schwerpunkt: Krankenhaus im Wettbewerb, Schattauer-Verlag, Stuttgart / New York, S. 103-112 Weiterführende Seite >>
Vertragswettbewerb in der gesetzlichen Krankenversicherung zur Verbesserung der Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung. Gutachten im Auftrag des AOK-BundesverbandsEbsen I, Greß S, Jacobs K, Szecsenyi J, Wasem J (2003), AOK-Bundesverband (Hrsg.) , AOK im Dialog, Band 13, AOK-Bundesverband, Bonn, S. 145-307 Weiterführende Seite >>
Sinn und Unsinn von Bonus-Malus-Regelungen in der PräventionJacobs K (2003), Höfling S, Gieseke O (Hrsg.) , Gesundheit im Alltag. Sonderausgabe Politische Studien der Hanns Seidel Stiftung, Atwerb-Verlag, München, S. 36-43
Vergütungssysteme und Wettbewerb in der gesetzlichen KrankenversicherungJacobs K (2002), Wille E (Hrsg.) , Anreizkompatible Vergütungssysteme, Gesundheitsökonomische Beiträge 38, Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Baden-Baden, S. 11 - 33 Weiterführende Seite >>
Disease Management im künftigen KassenwettbewerbJacobs K (2002), in: G+G Wissenschaft, 1/2002, S. S. 24 - 31
Königsweg Selbstbehalt?Jacobs K (2002), in: Gesundheit und Gesellschaft, 9, S. 14-15