Publikationsdatenbank

Das Leistungsgeschehen in der vertragsärztlichen Versorgung im Jahre 2017 – Auswertung der GKV-FrequenzstatistikDräther H, Gutsch A (2019), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Berlin PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Antibiotikaverbrauch im ambulanten BereichKern W, Telschow C, Schaufler J (2016), Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Hrsg.) , GERMAP 2015 Antibiotika-Resistenzen und -Verbrauch, Antiinfectives Intelligence Gesellschaft für klinisch-mikrobiologische Forschung und Kommunikation mbH, Rheinbach, S. 9-15 Weiterführende Seite >>
Verteilungsprobleme bei hoher ArztdichteKlose J (2016), in: G+G Wissenschaft, 3/16, S. 5 Weiterführende Seite >>
Krankenhaus-Report 2016Klauber J, Geraedts M, Friedrich J, Wasem J (Hrsg.) (2016) , Ambulant im Krankenhaus, Schattauer-Verlag, Stuttgart PDF Download >> Weiterführende Seite >>
WIdOmonitor 1/2014: Hohe Zufriedenheit mit ambulanter Versorgung bei psychischen BeschwerdenZok K (2014), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Berlin PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Ambulante ärztliche VersorgungDräther H, Grobe T (2014), Swart E, Ihle P, Gothe H, Matusiewicz D (Hrsg.) , Routinedaten im Gesundheitswesen. Handbuch Sekundärdatenanalyse: Grundlagen, Methoden und Perspektiven, Hans Huber, Bern, S. 43-62
Zugang zur Gesundheitsversorgung und Versichertenstatus: Das Beispiel der ambulanten ärztlichen VersorgungSchulze S (2011), in: Public Health Forum, 70, S. 4-5 Weiterführende Seite >>
Das Leistungsgeschehen in der vertragsärztlichen Versorgung im Jahre 2009 – Auswertung der GKV-FrequenzstatistikDräther H, Gutsch A, Preuß W (2010), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Berlin Weiterführende Seite >>
Wissenschaftliche Begleitung zur Einführung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabs "EBM 2000plus"Klose J, Uhlemann T (2007), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (ZI) (Hrsg.) , Deutscher Ärzte-Verlag, Köln Weiterführende Seite >>
Zukünftige vertragsärztliche Vergütungsformen: Wettbewerbslösung statt EinheitssystemJacobs K (2007), in: Gesundheitsökonomie und Qualitätsmanagement, 03/2007, S. 37-38 Weiterführende Seite >>
Bedarfsplanung vor dem Umbruch: Fehlallokation in der Verteilung niedergelassener ÄrzteKlose J, Uhlemann T (2007), Janßen C, Borgetto B, Heller G (Hrsg.) , Medizinsoziologische Versorgungsforschung, Juventa Verlag, München, Weinheim, S. 125-147
Ärzte besser verteilen – das geht!Klose J, Uhlemann T (2006), in: Gesundheit und Gesellschaft, 2/2006, S. 16-17 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Kassenärztliche Vereinigungen: Tausendsassa im Wettbewerb?Jacobs K (2005), in: Gesundheit und Gesellschaft, 11/2005, S. S. 20-21 PDF Download >>
Private Zusatzleistungen in der ArztpraxisZok K, Schuldzinski W (2005), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Bonn PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Leistungen in der Arztpraxis 2003. Auswertungen der GKV-Frequenzstatistik.Gutschmidt S, Klose J, Preuß W (2005), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Bonn PDF Download >>
Leistungen in der Arztpraxis 2002. Auswertungen der GKV-Frequenzstatistik.Klose J, Preuß W (2005), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Bonn
WIdOmonitor 1/2004: Private Zusatzangebote in der ArztpraxisZok K (2004), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Berlin, S. 1-8 PDF Download >> Weiterführende Seite >>
Versorgungsqualität im ländlichen Raum: Zur Zukunft der ambulanten medizinischen Versorgung in strukturschwachen GebietenUhlemann T (2004), Ammenwerth E (Hrsg.) , Kooperative Versorgung - Vernetzte Forschung - Ubiquitäre Information. Gmds-Tagung, gms german medical science, Innsbruck, S. 518 - 519 Weiterführende Seite >>
Perspektiven der ambulanten Versorgung in Deutschland – Wie wirkt sich die Alterung der Gesellschaft auf die Nachfrage nach ambulanten medizinischen Leistungen aus?Uhlemann T (2004), in: Gerontologie und Geriatrie, Band 37, Supplement 1, Sept. 2004, S. S. 1
Alterung und Kostenentwicklung in der ambulanten medizinischen Versorgung – Ein ZukunftsszenariumGutschmidt S, Uhlemann T (2004), in: Gerontologie und Geriatrie, Band 37, Supplement 1, Sept. 2004, S. S. 16
Arztzahlen: Kein allgemeiner EngpassGutschmidt S, Uhlemann T (2003), in: Gesundheit und Gesellschaft, 11/2003, S. S. 43 Weiterführende Seite >>
Perspektiven der vertragsärztlichen Versorgung – droht in Deutschland eine Unterversorgung?Klose J, Uhlemann T (2003), in: G+G Wissenschaft, Heft 1/2003, S. S. 7 - 16 Weiterführende Seite >>
Falsche Erwartungen – falsche Befürchtungen? Zur Bedeutung von Gen-Tests für Versicherungen.Uhlemann T (2002), in: G+G Wissenschaft, 4/2002, 2. Jahrgang, S. S. 26 - 31
Mangelware Mediziner?Klose J (2002), in: Gesundheit und Gesellschaft, Heft 6/2002, S. S. 40 - 41
Wenig Glanz im Reich der Krone. Die Versorgung mit Zahnersatz.Klauber J, Zok K (1999), in: Gesundheit und Gesellschaft, 07/99, S. 38-43
Markttransparenz beim Zahnersatz – Befunde, Therapiepläne und Kostenschätzungen im VergleichBauer J, Huber H (1999), IFAV, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn
Krankenversichertenkarte: Heilsbringer oder Teufelswerk? Stand des Wissens um die Auswirkungen der KrankenversichertenkarteKlose J, Litsch M, Niemeyer M (1999), Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (ZI) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn
Auf den Zahn gefühlt ...Zok K (1998), in: Gesundheit und Gesellschaft, 12/1998, S. S. 14-15
Fallzahlenentwicklung. Die wichtigsten EntwicklungenKlose J (1998), in: DOK, 8-9/1998, S. S. 291-292
Diagnoseverschlüsselung in der Arztpraxis nach ICD 10Klose J (1998), in: DOK, 1-2/1998, S. S. 39 - 40
Kassenübergreifende Nutzung von Leistungsdaten der Gesetzlichen Krankenversicherung, Forschungsbericht des Bundesministeriums für Gesundheit. Kapitel Ärztliche LeistungenKlose J (1998), Bundesministerium für Gesundheit (Hrsg.) , Bonn, Berlin, Bergisch Gladbach, Neuherberg, Essen
Beeinflußt die Krankenversichertenkarte das Verhalten von Ärzten und Patienten? Ein Beitrag des WIdO zur Versachlichung der Diskussion um Hopping und Shopping im GesundheitswesenGerste B, Klose J (1997), in: DOK, 15/1997, S. S. 479 - 484
Sekundärdatenanalyse in der ambulanten VersorgungKlose J (1997), von Ferber L, Behrens J (Hrsg.) , Public Health Forschung mit Gesundheits- und Sozialdaten. Stand und Perspektiven, Schriftenreihe Forum Sozial- und Gesundheitspolitik, Band 11, Asgard-Verlag, Sankt Augustin, S. 41 - 53 Weiterführende Seite >>
Erfahrungen der Krankenkassen im Rahmen der Erprobung der ICD 10, Dokumentation des Workshops am 22. September 1997 in BraunschweigKlose J (1997), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn
Die Entwicklung der Fallzahlen bei niedergelassenen Ärzten 1980-1993Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (ZI) (Hrsg.) (1994) , Entwicklung der Fallzahlen bei niedergelassenen Ärzten, Deutscher Ärzte-Verlag, Köln
Umsatz- und Honoraranalyse bei Internisten und AllgemeinärztenKlose J (1993), in: DOK, 21/93, S. 688-691
Dialyseversorgung. Probleme und Perspektiven in den westlichen BundesländernKlauber J, Reichelt H (1993), in: Die Ortskrankenkasse, 3, S. 121-130
Zur Entwicklung der Arzthonorare 1980-1990. Zum Beziehungsgeflecht zwischen Indikatoren der Fallzahlenanalyse und Honorarvolumen niedergelassener KassenärzteKlose J (1993), in: DOK, 3/93, S. S. 107-110
Leistungsreport ÄrzteKlose J (1993), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Gustav-Fischer Verlag, Stuttgart
Leistungs-Report ÄrzteKlose J (Hrsg.) (1993) , Arztprofile der wichtigsten Fachgruppen niedergelassener Ärzte. Ein Kompendium zur ambulanten Versorgung in den westlichen Bundesländern, Gustav-Fischer Verlag, Stuttgart, New York, Jena
Probleme und Perspektiven der Dialyseversorgung in den westlichen BundesländernKlauber J (1992), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn
Frühinformation zur Fallzahlenentwicklung. Fortlaufende Quartalsberichte 1992-1999Brenner G, Kerek-Bodden H, Klose J (1992), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (ZI) (Hrsg.) , Bonn, Köln
Leistungsreport Ärzte. Indexkonzept und erste Ergebnissevon Stackelberg J (1986), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn
Gesundheitsökonomische Aspekte der VergütungspolitikGeißler U, Lefelmann G, Bauer G, Hoffmeister H, Rosenberg P, Schulte W (1979), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn
Kassenärztliche Bedarfsplanung – Analyse der regionalen Verteilung von Ärzten und Zahnärzten – Ziele und Methoden der Planung – Planungsmodell Stadt- und Landkreis HeilbronnEberle G, Geißler U, Hoffmann H (1978), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn
Das Ärzteangebot bis zum Jahr 2000 – Analyse – Bewertungsgesichtspunkte – MaßnahmenGeißler U, Lefelmann G (1978), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn
Materialien zur kassenärztlichen BedarfsplanungEberle G (1977), Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) (Hrsg.) , Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Bonn