Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/2009 (Juli) 9. Jahrgang

WIdO-Themen

Arzneimittelmarkt - Mehr Transparenz für eine bessere Versorgung

Welche Arzneimittel wurden in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) verordnet? Sind die Verordnungen gestiegen oder gesunken? Welche Kosten sind dabei entstanden? Der GKV-Arzneimittelindex im Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) stellt Instrumente und Analysen zur Verfügung, die den deutschen Arzneimittelmarkt transparenter machen und zentrale Fragen der Arzneimittelverbrauchsforschung beantworten.

 

Krankenhausfinanzierung - Reform lässt DRG-Preise steigen

Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) veröffentlicht regelmäßig einen Preisindex für DRG-Fallpauschalen (Z-Bax). Nach einer Phase stagnierender Preise zeichnet sich für 2009 ein deutlich höheres Preisniveau ab.

 

Buch-Neuerscheinung - Pflege im Fokus

In den zwölf Buchbeiträgen, geschrieben von Experten aus Wissenschaft und Praxis, geht es sowohl um die Reformmaßnahmen des Mitte 2008 in Kraft getretenen „Pflege-Weiterentwicklungsgesetzes“ als auch um Ausblicke auf weiterhin ausstehende Reformen.

 

Hinweis:

Ab sofort lässt das WIdO seine Bücher im KomPart-Verlag verlegen. Das Thema Pflege bildet den Auftakt für „Die WIdOReihe im KomPart-Verlag“, welches Sie über den KomPart-Verlag beziehen können. >>>

Analysen - Aufsätze

Schwerpunkt: „Gesundheitsreform – die nächste bitte“

 

1. Gesundheitspolitik als Implantierung von „Reformviren“ - Anmerkungen zum Postulat einer nachhaltigen GKV-Reform

von Hartmut Reiners, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg

PDF zum Thema downloaden >>>

 

2. Ring frei zur nächsten Runde - Eine „echte“ GKV-Finanzierungsreform ist weiter überfällig

von Dr. Klaus Jacobs, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO)

PDF zum Thema downloaden >>>  

 

3. Qualitätswettbewerb braucht Preiswettbewerb - Gleiche Preise sollten nicht auf Scheinhomogenität beruhen

von Dr. rer. pol. Martin Albrecht, IGES Institut GmbH

PDF zum Thema downloaden >>>

Studie im Fokus

Bildgebende Verfahren sind bei akuten unkomplizierten Kreuzschmerzen verzichtbar?

Ansprechpartner

Prof. Dr. Klaus Jacobs

Tel. 030/34646-2182

klaus.jacobs(at)wido.bv.aok.de

Weiterführende Seiten

GKV-Arzneimittelindex >>>

Pflege im Fokus >>>

Z-Bax >>>

Downloads

WIdO-Themen 3/2009 >>>

Bestellen

Kostenloses GGW-Einzelheft oder G+G Kennenlern-Abo bestellen >>>