Home
Home
Impressum
Impressum

Wissenschaftliches Institut der AOK


Inhalt Ausgabe 2/2008 (Oktober) 5. Jahrgang

Versorgungsgeschehen aus der Versichertenperspektive

Thema des aktuellen WIdO-monitors sind zentrale Merkmale des ambulanten Versorgungsgeschehens in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Aus der Perspektive der Versicherten werden neben der Zufriedenheit mit der ärztlichen Versorgung auch die Wahrnehmung und Einschätzung neuer Versorgungsformen erhoben.

 

Die Umfrageergebnisse zeigen:Auch wenn einzelne Begriffe wie „Integrierte Versorgung“ im Allgemeinen wenig bekannt sind, so sind die Inhalte neuer Versorgungsangebote weitgehend geläufig. Zudem hält die Mehrheit charakteristische Merkmale einer strukturierten Behandlung wie die Kooperation der Ärzte und eine Koordination der Therapie für wichtig.

 

Insgesamt elf Prozent der Befragten geben an, an einem Hausarztmodell oder Arztnetz teilzunehmen. 4,6 Prozent sind in einem Disease-Management-Programm (DMP) eingeschrieben; die Mehrheit von ihnen äußert, gut über die Programme informiert zu sein. Bei den Aussagen zu den Versorgungserfahrungen zeigt sich, dass die Versicherten, die an einem Hausarztmodell und insbesondere einem DMP teilnehmen, ihre Versorgungssituation häufig besser beurteilen als Patienten aus der Regelversorgung.

Ansprechpartner

Klaus Zok  

Tel. 030/34646-2134  

klaus.zok(at)wido.bv.aok.de

Downloads

WIdOmonitor 2/2008 >>>

Pressemitteilung >>>